Kleinzschocher

Leipzig Südwest: Von Landleben bis Trendviertel

Wer in Leipzig Südwest wohnen möchte, dem steht ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Auswahl: vom trendigen Szeneviertel über kleinstädtische Beschaulichkeit bis hin zum Landleben am Rande des Zentrums. So ist dieser Teil der sächsischen Landeshauptstadt ein Wohnquartier der Gegensätze: Mal idyllisch, grün und abgeschieden, dann wieder ganz hip, urban und mitten im Großstadtleben. Doch egal, wie man am liebsten in Leipzig Südwest wohnen möchte, eins ist klar: Langweilig wird es garantiert nicht.

 

Inhaltsverzeichnis

Schleußig: Wohnen auf Leipzigs Insel

Plagwitz: Aufstrebendes Szeneviertel mit Industriecharme

Kleinzschocher: Grüne Perle in Leipzigs Südwesten

Großzschocher: Ab ins Grüne!

Knautkleeberg-Knauthain: Kleinstadtidylle am Rande des Zentrums 

Hartmannsdorf-Knautnaundorf: Hinein ins Landleben

 

Schleußig: Wohnen auf Leipzigs Insel

 

Jeden Tag einen Hauch maritimes Flair, mitten in Leipzig genießen – mit einer Schleußig-Immobilie ist das kein Problem! Denn in diesem Viertel zeigt sich die sächsische Landeshauptstadt von ihrer idyllisch-maritimen Seite: Von den Kanälen der Weißen Elster und dem Elsterflussbett umschlossen, tritt Schleußig quasi als Leipzigs Insel aufs Tableau und begeistert mit ihrem malerischen Ambiente. Doch damit nicht genug: Überdies laden der Clara-Zetkin-Park und der Auenwald zum Entspannen und Wohlfühlen mitten im Großstadtdschungel ein.

Passend zur Naturkulisse fällt auch die Bebauung von Schleußig überaus reizvoll aus: So wird die Vielzahl an Gründerzeithäusern – die sich vor allem entlang der Könneritzstraße entdecken lässt – durch einige Neubauten harmonisch ergänzt. Um das Rundum-Sorglos-Paket schließlich komplett zu machen, trumpft das Viertel mit einer Infrastruktur auf, die wohl keinerlei Wünsche offenlässt. Eine abwechslungsreiche Gastro- und Kulturszene ist dabei selbstverständlich inklusive.

Zu guter Letzt ist wohl auch die Nähe zum Szeneviertel Plagwitz einer der Gründe, weshalb immer mehr Menschen in diesem Stadtteil von Leipzig Südwest wohnen wollen. Vor allem Jungfamilien, Paare und Studenten möchten sich den Traum von einer Immobilie in Schleußig verwirklichen. Aufgrund der steigenden Nachfrage kann dies mitunter etwas knifflig werden. Hat man ein passendes Objekt zum Wohnen in Schleußig gefunden, ist daher häufig schnelle Entscheidungsfreudigkeit gefragt.

 

Plagwitz: Aufstrebendes Szeneviertel mit Industriecharme  

Urban, abwechslungsreich und angenehm entschleunigt: so lebt es sich in Plagwitz. Wer also in Leipzig Südwest wohnen und sozusagen Großstadttrubel Light genießen möchte, ist hier goldrichtig. Mit seinem kunterbunten Mix aus Kunstszene, Gastrohochburg und Retrocharme hat sich der Stadtteil am Karl-Heine-Kanal inzwischen zu einem Trendviertel aufgeschwungen, von dem sich insbesondere junge Generationen magisch angezogen fühlen. Man kann es ihnen nicht verdenken. Schließlich ist der Kiez schon allein aufgrund seiner idyllisch angelegten Wasserstraßen eine Augenweide. Und seinem Ruf als „Klein-Venedig“ wird Plagwitz damit mehr als gerecht.

Mindestens genauso reizvoll präsentiert sich die Bausubstanz des Viertels: Neben Gründerzeitbauten und Jugendstilhäusern, die mal topsaniert, mal etwas verfallen daherkommen, kann man in Plagwitz Immobilien finden, die vom Industriezeitalter Leipzigs erzählen. Zu den berühmtesten Beispielen zählen zweifelsohne die Spinnerei und das Westwerk, in denen heute Kunstquartiere, Galerien und Officespace untergebracht sind. Und dank Fabrikgebäuden, die zu modernen Lofts umgebaut wurden, kann das Industrial Design auch beim Wohnen in Leipzig Südwest umgesetzt werden.

Neben den angesagten Kulturzentren sind es nicht zuletzt die vielen Cafés, Kneipen und Bars, welche den einzigartigen Charme des Stadtteils im Südwesten von Leipzig ausmachen. Wie für Plagwitz typisch, geht es hier meist herrlich ungezwungen und gemütlich zu. Ein idealer Treffpunkt also für Studenten, Künstler und Freigeister. Auch in Sachen Fortbewegung setzt man vorzugsweise auf Ruhe und Entschleunigung. So läuft man in Plagwitz gerne zu Fuß, fährt mit Fahrrad, Bus und Bahn oder gelangt bei einer Bootsfahrt über den Kanal von A nach B. Das Auto lässt man hingegen lieber stehen. Dank der hervorragenden Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten, Kitas und Schulen, ist das problemlos möglich.

Zentrumsnah, familienfreundlich, ruhig und modern in Leipzig Südwest wohnen – das kann man also fast nirgendwo besser als hier. So ist der Hype um Plagwitz‘ Immobilen längst entfacht und scheint kein Ende zu nehmen.

Leipzig Plagwitz

Kleinzschocher: Grüne Perle in Leipzigs Südwesten

Südlich an Plagwitz angrenzend, eingebettet in eine malerische Landschaftskulisse macht Kleinzschocher Wohnen im Grünen möglich. Die Hauptattraktion des Viertels ist zweifelsohne der Volkspark Kleinzschocher, in dem man eine wahre Naturoase genießen kann. Und wem das noch nicht genug ist, den dürfte die Nähe zum Leipziger Auenwald und der Weißen Elster erfreuen. Genauso abwechslungsreich wie die Landschaft fällt auch die Architektur in diesem Teil von Leipzig aus. So zeigen sich Kleinzschocher Immobilien mal ganz modern oder klassisch, dann wieder im Stil der Gründerzeit. Besonders angenehm: Da das Viertel seit den 1990er Jahren zum Sanierungsgebiet der sächsischen Landeshauptstadt gehört, konnten viele der einst verfallenen Kleinzschocher Wohnungen inzwischen ansprechend aufgewertet werden.

Und auch mit der Infrastruktur kann dieser Stadtteil von Leipzig Südwest punkten: Einkaufsmöglichkeiten, Bildungseinrichtungen und Gastronomiebetriebe gibt es in Kleinzschocher ausreichend. Einem naturnahen, ruhigen, familienfreundlichem Leben unweit des Leipziger Zentrums steht damit nichts mehr im Wege.

Kleinzschocher

Großzschocher: Ab ins Grüne!

An den südlichen Ausläufern des Leipziger Auenwaldes gelegen bietet der Stadtteil Großzschocher ein äußerst reizvolles Kontrastprogramm zum gewohnten Großstadttrubel: Vor einer Kulisse aus Feldern, Seen und Wiesen entfaltet sich hier eine Wohnsiedlung, deren dörflicher Ursprung bis heute spürbar ist. So findet man in Großzschocher viele Gründerzeithäuser, nur an enigen Ecken ragt mal ein etwas schmuckloser Plattenbau empor.  Ideal für alle, die idyllisch, aber zentrumsnah in Leipzig Südwest wohnen wollen.

Obwohl es in Großzschocher eher beschaulich zugeht, muss man keineswegs Einschränkungen bei der alltäglichen Versorgung hinnehmen. Stattdessen ist die Infrastruktur dank Supermärkten, KfZ-Betrieben, Apotheken, Kindergärten, Schulen und dergleichen recht gut aufgestellt. Und sollte das nicht genügen, gelangt man mit Tram, Bus oder Fahrrad blitzschnell ins Leipziger Zentrum. Genauso schnell sind auch die Naherholungsgebiete Cospudener See, Mühlpark und Naturbad Leipzig Südwest erreicht, sodass die Freizeit sommers wie winters in der Natur verbracht werden kann.

Damit präsentiert sich der Stadtteil als rundum familienfreundliches Wohnquartier, weshalb vor allem Paare mit Kindern sich auf die Suche nach Großzschocher Wohnungen begeben. Doch auch Senioren wissen die dörfliche Gemütlichkeit zu schätzen und lassen sich gerne in diesem Stadtteil von Leipzig Südwest nieder.

Knautkleeberg-Knauthain: Kleinstadtidylle am Rande des Zentrums 

Sie möchten in Leipzig Südwest wohnen, umgeben von Wäldern, Seen und Wiesen? Dann dürfte in Knautkleeberg-Knauthain eine Immobilie die perfekte Wahl für Sie sein. Denn hier erwartet Sie eine Kleinstadtidylle, in der man sich einfach nur wohlfühlen kann. Das sehen vor allem Familien mit Kindern, aber auch Paare und Singles so, die sich gern in dem Viertel am Elstermühlengraben niederlassen. Dabei ist es nicht nur die angenehm ruhige Wohnatmosphäre, die sie in Leipzigs Vorstadt zieht. Schließlich gibt es vor Ort auch eine gut ausgebaute Infrastruktur, die alles mitbringt, was man braucht, um komfortabel in Leipzig Südwest wohnen zu können. Darüber hinaus locken in der Nachbarschaft die Naherholungsgebiete des Leipziger Neuseenlandes, wo Groß und Klein ihre Freizeit abwechslungsreich in der Natur verbringen können.

Angesichts dieser ansprechenden Wohnumgebung liegt in Knautkleeberg-Knauthain zu wohnen aktuell voll im Trend. Das beweisen nicht zuletzt auch die vielen neuen Eigenheime, die in diesem Viertel entstehen. In eine solche Leipzig Südwest Immobilie zu investieren, kann sich vor allem für Jungfamilien und Frischvermählte lohnen.

Hartmannsdorf-Knautnaundorf: Hinein ins Landleben

Hartmannsdorf-Knautnaundorf lockt als Viertel, in dem man ruhig und naturnah wohnen kann. Einst vom Braunkohletagebau und heute von der Agrar-Industrie geprägt, ticken die Uhren in diesem Stadtteil von Leipzig ein wenig anders. So kann man hier umgeben von Äckern, Feldern und Wiesen Landleben pur genießen. Dabei ist es vor allem die zweckmäßige Klarheit mit der Hartmannsdorf-Knautnaundorf Immobilien überzeugen können. Denn die Siedlungen hier bestechen weniger mit architektonischer Extravaganz, denn mit Funktionalität. Genau das ist es, was diejenigen, die in Hartmannsdorf-Knautnaundorf wohnen, so sehr schätzen: Das Leben hier ist bodenständig, ruhig und naturnah. Von modernem Schnickschnack und Großstadtrubel keine Spur. Dementsprechend überschaubar fällt allerdings das Angebot an Einkaufsmöglichkeiten vor Ort aus. Umso besser, dass die A38 und B186 nicht weit entfernt sind und der Busverkehr regelmäßig getaktet ist. So kann das Leipziger Zentrum stets schnell erreicht werden. Für Ausflüge in die Natur empfehlen sich hingegen die umliegenden Rad- und Wanderrouten, entlang derer man die herrliche Landschaft des Leipziger Umlands bestaunen kann.