Leipzig Süd | Südvorstadt

Leipziger Süden: Urbanes Leben & Naturidylle

Direkt an das Leipziger Zentrum angrenzend, erstreckt sich der Stadtteil Süd und begeistert mit seiner abwechslungsreichen Immobilienlandschaft: Von Neubauten über Mehrfamilienhäuser aus den 1930er Jahren bis hin zur leipzigtypischen Gründerzeitarchitektur – die Bausubstanz im Süden von Leipzig erweist sich als überaus reizvoll und zieht daher immer mehr Bewohner an. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht zweifelsohne das Szeneviertel Connewitz. Doch auch die anderen Stadtteile, südlich des Leipziger Zentrums, sind absolut lebens- und liebeswert. Schließlich wohnt es sich rund um die „Karli“ ebenso hervorragend wie in der Gartenstadt Marienbrunn.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Südvorstadt: Rund um die „Karli“ allerhand erleben

Connewitz: Alternatives Szeneviertel mit Kultstatus

Marienbrunn: Familienfreundliches Wohngebiet im Grünen

Lößnig: Kleingartenidyll am Rande der City

Dölitz-Dösen:  Grün(er) Wohnen im Leipziger Süden

Südvorstadt: Rund um die „Karli“ allerhand erleben

Am Fuße des Fockebergs, unweit des Zentrums lockt die Leipziger Südvorstadt als Topadresse zum Wohnen. Die legendäre Karl-Liebknecht-Straße – von den Leipzigern liebevoll „Karli“ genannt – liegt quasi direkt vor der Haustür und sorgt mit ihren gemütlichen Cafés, Bars und Kneipen von morgens bis abends für reges Treiben. Daher versteht es sich, dass eine Südvorstadt Wohnung vor allem bei Studenten überaus begehrt ist. Doch auch für Familien mit Kindern ist das Stadtviertel ein attraktives Wohnquartier. Schließlich befinden sich Schulen, Kindergärten und viele Einkaufsmöglichkeiten sowie der südliche Auwald direkt vor Ort.

Neben der hervorragenden Infrastruktur, wissen die Bewohner der Südvorstadt Leipzigs, die hiesige Bausubstanz zu schätzen: Auf stilvolle Art wird hier die für Leipzig typische Gründerzeitarchitektur durch moderne Mehrfamilienhäuser und exklusive Neubauten ergänzt. Daraus ergibt sich eine Stadtkulisse, die höchste Wohnqualität verspricht. Von diesem Flair fühlen sich Akademiker, wie Ärzte, Architekten oder Juristen, ganz besonders angezogen. Letztere profitieren zusätzlich von der Nähe zum Bundesverwaltungsgericht sowie dem Amts- und Landesgericht. In diesem Stadtviertel wohnen zu können, hat also für Jung und Alt seinen Reiz, die Nachfrage nach Immobilien in der Südvorstadt ist weiterhin sehr hoch.

Connewitz: Alternatives Szeneviertel mit Kultstatus

Bunt, dynamisch und möglichst unkonventionell – so sieht das Leben in Connewitz aus. Umgeben von Gründerzeitbauten, die teils saniert aber ziemlich oft mit farbenfrohen Graffitis besprüht sind, bekommt man hier ein Wohnquartier geboten, das Kreuzberger Flair verströmt. Das perfekte Ambiente also für Studenten, Freigeister, Künstler und Co. Schließlich kommt ihnen die Vielfalt des alternativen Szeneviertels gerade recht. Und so sind es neben den vielen charmanten Kneipen, Cafés und Trendboutiquen schließlich auch die Bewohner, dank derer Connewitz längst Kult geworden ist.

Ein weiterer Grund, warum viele Leipziger Connewitz einfach lieben: Bei aller Unangepasstheit beweist das Viertel mindestens ebenso viel Bodenständigkeit, wie sich anhand der Infrastruktur erkennen lässt: Von Supermärkten über medizinische Einrichtungen bis hin zu Schulen und Kitas – alles befindet sich in direkter Nachbarschaft und kann fußläufig, mit dem Rad oder über den öffentlichen Nahverkehr erreicht werden. Doch Connewitz kann nicht nur urban, schrill und quirlig sein, sondern sich auch von seiner beschaulichen Seite zeigen. Den Beweis hierfür liefern der Leipziger Wildpark oder der Elster-Pleiße-Auwald, wo man nach Herzenslust die Seele baumeln lassen kann. Und wer seine Freizeit in der Natur möglichst aktiv gestalten möchte, kommt dank der umliegenden Rad- und Wanderwege ebenfalls voll auf seine Kosten. Dieser Mix aus urbanem Lifestyle und ungezwungener Bodenständigkeit macht Wohnen in Leipzig-Connewitz sowohl für jüngere Generationen als auch für Familien und Senioren attraktiv. Daher überrascht es nicht, dass Immobilien in Connewitz derzeit gefragter denn je sind und weggehen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.

Connewitz

Marienbrunn: Familienfreundliches Wohngebiet im Grünen

Wer ruhig und idyllisch südlich der City wohnen möchte, den zieht es womöglich nach Marienbrunn. Das Anfang des 20. Jahrhunderts als Gartenstadt angelegte Viertel ist heute ein reines Wohngebiet, dessen vornehmlich gründerzeitliche Bebauung jede Menge Grün umgibt. Dreh- und Angelpunkt des Viertels bildet die Märchenwiese, um die herum sich Kitas, Schulen und Arztpraxen verteilen. Auch Lebensmittelgeschäfte liegen quasi direkt vor der Haustür und tragen zu einem Plus an Lebensqualität bei. Wer in Marienbrunn Immobilen sucht, weiß also eine familienfreundliche Wohngegend zu schätzen, die trotz Citynähe mit einer Extraportion Landidylle aufwarten kann.

marienbrunn

Lößnig: Kleingartenidyll am Rande der City 

Direkt neben Marienbrunn schließt sich mit Lößnig ein weiteres Wohnviertel an, das durch sein immergrünes Ambiente besticht. Dafür sorgen nicht zuletzt die vielen Kleingärten, mit denen sich die Besitzer ihre persönliche Naturoase geschaffen haben. Verglichen mit Marienbrunn zeigt sich die Architektur in Lößnig etwas modernder: Abgesehen von einigen Häusern aus der Gründerzeit dominieren hier Neubausiedlungen das Stadtbild. Ganz besonders begehrt bei vielen, die in Lößnig wohnen möchten: Die Wohnsiedlung Rundling — auch unter dem Namen Niebelungenring bekannt — deren kreisförmig arrangiertes Häuser-Ensemble aus den 1930er Jahren bis heute zu den wichtigsten Bauprojekten der Stadt gehört.

Wer die Straßen rund um den Niebelungenring entlang spaziert, der bemerkt schnell: In Lößnig geht es eher beschaulich zu. Das wissen vor allem Familien mit Kindern, aber auch Senioren und Singles sehr zu schätzen. Und dank der guten Infrastruktur müssen die Bewohner von Lößnig in ihrem Alltag auf nichts verzichten. Im Gegenteil: Mit etlichen Fuß- und Radwanderwegen sowie dem Erholungspark Lößnig-Dölitz und dem Einkaufszentrum Moitzhof in der Nähe, bekommen sie alles geboten, was es zum Wohlfühlen braucht. Daher ist es längst kein Geheimnis mehr: Wohnungen in Lößnig gehören zu den beliebtesten Immobilien im Leipziger Süden.

Lößnitz

Dölitz-Dösen:  Grün(er) Wohnen in Leipziger Süden

Zweifelsohne eine der Topadressen, wenn es um citynahes, grünes Wohnen in Leipzig Süd geht, ist Dölitz-Dösen: An den Ausläufern des Leipziger Auwaldes gelegen, entfaltet sich eine grüne Stadtkulisse, die ländliches Idyll aufkommen lässt. So wird das Viertel von unzähligen Parks, Grünflächen und Kleingärten durchzogen, in denen man nach Herzenslust relaxen kann. Ganz besonders gut gelingt dies im Goethepark oder im Erholungspark Lößnig-Dösen.

Und obwohl Dölitz-Dösen ein reines Wohngebiet ist, müssen infrastrukturelle Einrichtungen, wie Kitas, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten nicht lange gesucht werden. Als Highlight sticht dabei das agra Messe- und Veranstaltungsgelände hervor, wo man dank Trödelmärkten, Konzerten und Co. regelmäßig von einem abwechslungsreichen Freizeitangebot profitieren kann. Insgesamt zeigt sich Dölitz-Dösen also nicht nur als überaus senioren- und familienfreundlich, sondern kann auch bei jüngeren Generationen punkten. Wer in Dölitz-Dösen eine Immobilie erworben hat, kann sich folglich auf ein Leben mit bester Wohnqualität freuen.

Leipzig Dölitz